Mach mit beim Clip Award und gewinne 1.000 CHF

Unsere nächsten Termine:

DO 29.10.20 – ABGESAGT Film & Diskussion «ZWISCHEN SCHÖNHEIT UND ABFALLBERGEN» 
DO 26.11.20 – Film & Diskussion  «WATSON»
DO 10.12.20 – Film & Diskussion «SOYALISM» 
DO 4. – SO 14.03.21 – films for future festival in Zürich


«Zwischen Schönheit und Abfallbergen» – DO 29. Oktober 2020 – 19:30 Uhr – Rote Fabrik, Zürich – ABGESAGT

films for future präsentiert einen besonderen Abend über den Zustand unseres Planeten «Zwischen Schönheit und Abfallbergen»
  
 
Speaker: Meeresschutzbiologin Dr. Silvia Frey von KYMA sea conservation & research und Filmemacher und Weltumsegler Robert Wittmer
 
Ablauf: 
  • 1. Film «Das Vermächtnis» (34 Min.)
  • 2. Film «Zwischen Schönheit und Abfallbergen» (15 Min.)
  • Einführung und Diskussion mit der Meeresschutzbiologin Dr. Silvia Frey von KYMA sea conservation & research (www.kyma-sea.org) und Robert Wittmer von segelexpedition.ch
Moderation: Eva Hurley
Special Act: Markus Rüeger präsentiert seinen neuen Song „Trust in the sea“

Filminfo «Das Vermächtnis»: Welche Spuren hinterlassen wir nach dem Tod? Klimawandel, Artensterben, Umweltverschmutzung – die letzten Jahrzehnte haben unverkennbar gezeigt, dass die Erde am Limit ist. Und einige Menschen fragen sich, ob es das ist, was sie den nachfolgenden Generationen vermachen wollen.

Filminfo «Zwischen Schönheit und Abfallbergen»: Was als simpler Trip durchs Mittelmeer beginnt, wird zu einem beeindruckenden Erlebnis mit unge- ahntem Ausgang. Marco, Vera und Robert aus Zürich entdecken für sich nicht nur den Lebensraum Meer, ihre Bewohner und die Schönheit der griechi- schen Inseln. Sie gehen auf ihren Expeditionen auch auf die Spuren des Abfalls und müssen dabei immer wieder ihr eigenes Tun in Frage stellen. Abenteuerlustig und naturbegeistert wie sie sind, ist ihnen das Segeln, der unglaubliche Sternen- himmel und die einsamen Buchten genauso wichtig wie das Einsammeln von Abfall, die wissenschaft- liche Datensammlung über Meeresbewohner und die Auseinandersetzung mit dem Thema Plastikabfall. In diesem Film erzählen die drei von ihrer eigenen emotionalen Achterbahn – zwischen Schönheit und Dreck, zwischen der Motivation etwas zu bewegen und sinnloser Sisyphusarbeit.
 
Donnerstag, 29.10.2020 – 19:30 Uhr
 
Veranstaltungsort: Clubraum Rote Fabrik
Seestrasse 395, 8038 Zürich
Konzeptbüro Rote Fabrik
Eintritt 10 CHF zugunsten von KYMA sea conservation & research
 
Platzzahl begrenzt  |  Bitte Ihren Besuch anmelden unter: konzeptreservation@rotefabrik.ch
 

«Watson» – DO 26. November 2020 – 19:30 Uhr – Rote Fabrik, Zürich

Ein faszinierendes Porträt eines Mannes, der in seinem unerbittlichen Streben nach dem Schutz der Ozeane und der Meere sein Leben aufs Spiel setzt. Paul Watson gehört nicht ohne Grund zu den beeindruckendsten und wichtigsten Menschen dieses Jahrhunderts.
  

Film “Watsonvon: Lesley Chilcott
Produktion: USA / Austria, 2019
Dauer: 99 Min
Genre: Dokumentation


Trailer

Speaker: Vertreterin von Sea Shepherd Switzerland

Filminfo:   Als junger Mann musste der Umweltaktivist Paul Watson aus nächster Nähe dabei zusehen, wie ein quicklebendiger Wal vor seinen Augen getötet wurde. Ein Ereignis, das ihn zutiefst erschütterte und eine Wut heraufbeschwor. Seither widmet sich Watson leidenschaftlich und radikal der Tierwelt des Meeres. Früher als Greenpeace-Mitbegründer und -Aktivist, heute als mediengewandter Kapitän und Pirat der Organisation Sea Shepherd, die mit so umstrittenen wie effizienten Methoden Walfänger und Fischwilderer zum Rückzug zwingt. WATSON erzählt aber nicht nur die spannende Lebensgeschichte eines der wichtigsten Gesichter der weltweiten Umweltschutzbewegung. Der Film nimmt uns auch dank Watsons grossem Videoarchiv, persönlichen Anekdoten und betörend-schönen Unterwasseraufnahmen mit in die Welt der weiten Ozeane und ihrer bedrohten Artenvielfalt. Eine Welt, für die es sich zu kämpfen lohnt.  

Donnerstag, 26. November 2020 – 19:30 Uhr
 
Veranstaltungsort: Clubraum Rote Fabrik
Seestrasse 395, 8038 Zürich
Konzeptbüro Rote Fabrik
Eintritt: 10 CHF zugunsten von Sea Shepherd
 
Platzzahl begrenzt  |  Bitte Ihren Besuch anmelden unter: konzeptreservation@rotefabrik.ch
 

«SOYALISM»DO 10. Dezember 2020 – 19:30 Uhr – Rote Fabrik, Zürich

Die Werbung von Proviande, der Branchenorganisation der Schweizer Fleischwirtschaft will uns weissmachen, dass in der Schweiz die Land-Romantik lebt und es einen “feinen Unterschied” gibt. Haben wir etwa so garnichts mit der Zerstörung der Regenwälder zu tun? 

Film “Soyalism” von S. Liberti & E. Parenti
Produktion: Italien 2018
Dauer 65 Min
Genre: Dokumentation

Trailer

Speaker: Sarah Heiligtag vom Lebenshof Hof-Narr und Robert Rauschmeier, Umwelt- und Tierrechtsaktivist über die persönlichen und gesellschaftlichen Möglichkeiten, um eine Agrar- und Energiewende einzuleiten. 

Filminfo: Regenwälder brennen, die Natur wird immer weiter zurückgedrängt. Gleichzeitig verkommt die weltweite Lebensmittelproduktion mehr und mehr zu einem gigantischen Geschäft riesiger Konzerne. Der Film Soyalism zeigt, wie sich die weltweit wachsende Nachfrage nach Fleisch und die Industrialisierung der Produktion auf den Amazonas auswirkt. Spannend und technisch brilliant umgesetzt!

Donnerstag, 10. Dezember 2020 – 19:30 Uhr

Veranstaltungsort: Clubraum Rote Fabrik
Seestrasse 395, 8038 Zürich
Konzeptbüro Rote Fabrik
Eintritt: 10 CHF zugunsten Lebenshof Hof Narr und Lebenshofhof Tiermensch

Die Platzzahl ist begrenzt | Bitte Ihren Besuch anmelden unter: konzeptreservation@rotefabrik.ch


«Kurzfilmwettbewerb Less is More»

Die dritte Ausgabe des Less Is More Kurzfilm-Awards ist erfolgreich zu Ende gegangen! Vielen Dank euch allen für eure grossartigen Videos und für euer Engagement.

Folgende Gewinner stehen fest:

  • Gewinner Jury-Preis und Online-Voting Preis: Use it again von Rius Lohri und Diego Stanca
  • Gewinner Schüler und Schülerinnen Preis: Endlich mal was Neues von Romy, Annie, Luisa und Mama
Alle Infos auf:  myblueplanet.ch         
 


 

Das war das film for future festival 2020

Das Festival im Karl der Grosse und Kosmos vom 3.-8. März war mit fast 2’000 Besuchern ein grosser Erfolg. Über das positive Feedback haben wir uns sehr gefreut. 🙂

Fast alle Diskussionen im Anschluss an die Filme wurden aufgezeichnet. Weiterhin seht ihr hier das Festivalvideo und die Bilder vom Festival. 

Das Publikum hat drei klare Gewinnerfilme für den Activation, den Knowledge und den Emotion Award bestimmt: 

 

Blieb dahei: In Corona-Zeiten Filme bequem online geniessen. Wir empfehlen die Filmbibliothek von Filme für die Erde mit sehr vielen Gratisfilmen. 

 

Das Festivalvideo films for future 2020

Festivalvideo films for future 2020

 

 

 

 

 


 

Das Filmprogramm 2020

 

Dienstag, 3. März 20202040
Festivaleröffnung mit 2040 – Wir retten die Welt!
Damon Gameau, Australien, 92 Min, Lösungen,  E/d Schweizer Premiere – Karl der Grosse

Filmdetails

Mittwoch, 4. März 2020

watson film

Watson
Lesley Chilcott, USA/Australien, 2019, 99 Min, E/e – KOSMOS

Filmdetails 

 

 

PASSION_STILLS_RPOMOPassion – Zwischen Revolte und Resignation
Christian Labhart, Schweiz, 2018, 80 Min – D – Karl der Grosse

Filmdetails

 

 

We are fucked , Klimastreik

Donnerstag,  5. März 2020
We Are Fucked
Regiekollektiv Klimastreik, Schweiz, 2020, 100 Min, D/e – Schweizer Premiere – Karl der Grosse

Filmdetails

 

Freitag, 6. März 2020

ozone holeOzone Hole: How We Saved the Planet
Jamie Lochhead, UK, 2019, 55 Min – E  – Schweizer Premiere Karl der Grosse

Filmdetails

 

 

global thermostat

Global Thermostat
Arthur Rifflet, Frankreich, 53 Min, E  – Zürcher Premiere Karl der Grosse

Filmdetails

 

Samstag, 7. März 2020

Sanctuary_2

Sanctuary
Álvaro Longoria, 2019, Spanien, 78 Min, E/e – KOSMOS, Kino 1

Filmdetails

 

 

The AnimalThe Animal People
Denis H. Hennelly/Casey Suchan, USA, 2019, 97 Min, E  Zürcher Premiere – Karl der Grosse

Filmdetails

 

 

thank you for the rainThank You for the Rain
Julia Dahr, Norwegen/Kenia/UK, 2017, 87 Min, E/d Karl der Grosse

Filmdetails

 

 

Sonntag, 8. März 2020

Woman at war

Woman at War
Benedikt Erlingsson, Island/Ukraine 2018, 101 Min., Isl/df KOSMOS, Kino 1

Filmdetails

 

 

Soyalism

Soyalism
Enrico Parenti & Stefano Liberti, Italien, 2018, 65min., E Schweizer Premiere
Karl der Grosse

Filmdetails

 

 

warrior womanWarrior Women
Elizabeth Castle/Christina D. King, USA, 2018, 65 Min, E – Karl der Grosse

Filmdetails

 

 

2040

2040 – Wir retten die Welt!
Damon Gameau, Australien, 92 Min, Lösungen,  E/d KOSMOS

Filmdetails

 

 

Durch Klimawandel und Artensterben verändert sich die Welt rasend schnell und unsere gesamte Zivilisation steht auf dem Prüfstand. Am Festival konnten die Zuschauer*innen mögliche Lösungen mit eigenen Augen sehen, ihr Wissen in Diskussionen mit Expert*innen vertiefen. Die Filme wurden vom Publikum bewertet, es wurden tolle Preise vergeben. Es war ein tolles Festival. DANKE, dass ihr alle zum Erfolg beigetragen habt. Hier unser Festivalflyer zum Download als PDF.


 

Vergangene Events

«DER KONZERN-REPORT»
DO 24. September 2020 – 19:30 Uhr – Rote Fabrik

films for future & Nebenrolle Natur präsentieren den Film DER KONZERN REPORT
Schweiz, 2020, Org/d/f, 40min
 
 
Der Film lässt Menschen auf zwei Kontinenten zu Wort kommen, die durch Schweizer Konzerne geschädigt werden. Dick Marty und weitere Stimmen aus dem In- und Ausland erklären, warum sie klare Regeln verlangen, damit Konzerne für Verfehlungen geradestehen müssen.
Im Anschluss findet eine Diskussion mit mit Bernd Steimann von Helvetas zum Thema Verantwortung der Konzerne und zur Konzernverantwortungsinitiative statt.
 
Donnerstag, 24.09.2020 19:30
 
Veranstaltungsort:
Clubraum Rote Fabrik
Seestrasse 395, 8038 Zürich
Konzeptbüro Rote Fabrik
 
Platzzahl begrenzt  |  Bitte Ihren Besuch anmelden unter: konzeptreservation@rotefabrik.ch