Erste Vorstellungen sind bereits ausverkauft

Unser Vorverkauf läuft sehr gut, darüber freuen wir uns.

Die ersten Vorstellungen sind bereits ausverkauft. So gibt es für die Eröffnungsveranstaltung “2040 – Wir retten die Welt!” am DI 3. März und für fast alle Schulvorstellungen keine Tickets mehr. 

Posted by Edwin Moser

Auf in die heisse Phase

Noch 6 Tage, dann ist films for future festival. 

Am Karl der Grosse haben wir heute ein Banner angemacht. Beim Kosmos hängt auch eines. Danke an das ganze Karl der Grosse Team und an das Kosmos Team..

Banner am Eingang zum Karl der Grosse.

Banner im KOSMOS.

Posted by Edwin Moser

Infos zu unsere Festival Awards und Publikumspreisen

Am films for future festival werden drei Festival Awards für die Langfilme vergeben, bestimmt durch Publikumsvoting mit Stimmzetteln. Es werden Filmpreise für Aktivierung, Wissensvermittlung und Emotionalität der Filme vergeben: Infos 

Weiterhin haben wir drei attraktive Publikumspreise für die Abstimmung

Erster Preis: Eine Übernachtung für 2 Personen im EcoHotel L’Aubier am Neuenburger See, inkl. Frühstück

Zweiter Preis: Bananatex® QWSTION Zip Pack

Dritter Preis: Bananatex® QWSTION Hip Pouch

 

Posted by Edwin Moser

Aktuelles zum Corona-Virus

Zur Zeit gibt es keinen Grund, die Durchführung unseres Festivals vom 3.-8. März in Zürich in Frage zu stellen. Das ergab unser Gespräch mit dem Bundesamt für Gesundheit und der Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich.

Eine Teilnahme ist zum derzeitigen Zeitpunkt völlig unbedenklich. Wir behalten die Lage natürlich weiter im Auge. 

Posted by Edwin Moser

Do. 20. Februar 2020 – Power to the Children – Rote Fabrik – 19.30h

Im Vorfeld des films for future festivals zeigen wir diesen Donnerstag in der Roten Fabrik im Rahmen unserers Filmzykluses den Film POWER TO THE CHILDREN von Anna Kersting, Deutschland, 90 Min, 2018, deutsch

Kinder in Indien nehmen ihr Leben in die eigenen Hände. Sie sind nicht länger bereit, soziale Missstände und Umweltverschmutzung zu ertragen. Sie gründen Kinderparlamente, wählen ihre eigenen Minister und kämpfen dafür, dass ihre Rechte respektiert werden. Sie ändern nicht nur ihr eigenes Leben zum Besseren, sondern auch das der ganzen Dorfgemeinschaft.

Der Film erzählt aus der Perspektive der Kinder über ihre Herausforderungen und Aktionen in einer Gesellschaft, in der von Kindern erwartet wird, dass sie dem Beispiel der Erwachsenen folgen. Doch diese Kinder gehen einen neuen Weg – mit Entschlossenheit, Mut und Kreativität.

Im Anschluss Gespräch mit Isabelle Hug, Stiftung Calcutta Rescue

Ort: Clubraum Rote Fabrik
Türöffnung: 19:15 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr

 

Posted by Edwin Moser

films for future auf RonOrp

Heute ist ein grosser Artikel auf RonOrp über uns erschienen. Danke liebes RonOrp Team, ihr seid super!!!

Zum Artikel:

films for future festival | Das films for future Umweltfilmfestival im Kosmos und Karl der Grosse

Die drei Gründer*innen von films for future sind überzeugt. Gemeinsam mit Freunden einen inspirierenden Film zu schauen macht nicht nur Spass, sondern kann die Welt verändern. Für das Festival haben sie über siebzig Filme visioniert, von denen nun die besten zwölf vom 3. bis 8. März im Kosmos und Karl der Grosse zu sehen sind. Darunter auch einige Schweizer Premieren. “Es ist uns wichtig neue, hochwertige Filme zu finden, die Menschen berühren, spannende Fakten zeigen und uns in andere Welten mitnehmen. Durch Klimawandel, Artensterben und technologische Entwicklungen verändert sich die Welt rasend schnell und damit fühlen sich viele Menschen allein gelassen. Deshalb sind bei jedem Film Filmschaffende, Forscher*, Expert* oder auch Gründer*innen anwesend, die Menschen inspirieren und Fragen beantworten können.”

Im Film “Global Thermostat” am Freitag zum Beispiel werden verschiedene Geoengineering-Methoden gezeigt – eine Strategie um den Klimawandel abzuwenden. Nebst der ETH-Forscherin Prof. Lohmann, Politiker*innen der Grünen Partei und der GLP, wird auch das erfolgreiche Zürcher Startup Climeworks dabei sein, um gemeinsam über Chancen und Risiken des Geoengineering zu diskutieren.

Am Sonntag läuft die Zukunftsvision “2040 – Wir retten die Welt!”. In diesem berührenden und persönlichen Film sucht ein Vater Lösungen für seine Tochter, die bis im Jahr 2040 umsetzbar sind und von denen es heute schon funktionierende Beispiele gibt. Der Film überrascht mit tollen Special Effects und spannenden Ideen. Anschliessend folgen Gespräche mit visionären Menschen und Initiativen, die schon heute den Wandel in Zürich umsetzen.

Lass dich von den wunderbaren Filmen inspirieren, komm ans Festival und lerne Gleichgesinnte kennen. 

Über die AutorInnen
Seit wenigen Jahren eine grosse Umwelt- und Klimabewegung im Gang, die grosse Teile der Öffentlichkeit erfasst. Es ist eine Zeit des Umbruchs mit wichtigen Weichenstellungen.Der Verein films for future unterstützt diese Veränderungen aktiv und bietet mit Veranstaltungen, insbesondere einem mehrtägigen Filmfestival wichtige Impulse und Unterstützung für die breite Bevölkerung. films for future arbeitet eng zusammen mit der Klimabewegung fridays for future und mit dem Klimastreik. Durch Aufklären, Unterstützen und Mobilisieren leisten wir einen wichtigen Beitrag beim Prozess des gesellschaftlichen Wandels. Das films for future festival 2020 legt besonderen Wert darauf, dass die Besucher*innen ins Tun kommen. Ganz nach dem Motto: “Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es.”

 

Posted by Edwin Moser

Noch 3 Tage Frühbucherrabatt

Noch bis zum 20. Februar 2020 vom 20% Frühbucherabatt profitieren

Tickets

KOSMOS:
– regulärer Kosmospreis: 19 CHF
– mit Kosmoskarte / Kulturlegi: 14 CHF

Karl der Grosse:
– Einzeltickets: 15 CHF / 10 CHF (ermässigt)
– Karlfestivalpass für alle 9 Vorstellungen: 40 CHF / 25 CHF (ermässigt) – nicht gültig für Kosmos – es hät solang´s hät
➔ Frühbucherrabatt auf alle Karltickets bis 20. Feb. 2020

  • Der Karlfestivalpass ist persönlich und nicht übertragbar. Ihr könnt ihn an der Abendkasse abholen, um die gewünschten Vorstellungen zu buchen: Ab DI, 3.3. 17.00h, im Foyer des Karl der Grosse. An allen anderen Tagen öffnet die Kasse jeweils 30min. vor der Vorstellung.
  • Ermässigungen: IV, AHV, Legi, Kulturlegi,Jugendliche unter 18 Jahren – gegen Vorzeigen eines entsprechenden Ausweises

Preise & Infos

Posted by Edwin Moser

Neuer CS Chef mit Rettungsweste begrüsst

Aktivisten von verschiedenen Umweltorganisationen begrüssten heute Thomas Gottstein an seinem ersten Arbeitstag als neuer CEO der Credit Suisse mit einer Rettungsweste im Stile der Titanik. Auch films for future war mit dabei. Das Thema Klimakrise und die Gründe – z.B. Investitionen von Konzernen in fossile Energien – sind ein wichtiger Teil des films for future festivals. 

Posted by Edwin Moser

Joaquin Phoenix – der Produzent von «The Animal People»- gewinnt den Oscar 2020

Jubel bei den Oscars 2020: Joaquin Phoenix wurde für seinen “Joker” als Bester Hauptdarsteller ausgezeichnet. Es ist der erste Academy Award für den Hollywood-Star.

Doch Joaquin Phoenix ist nicht nur Schauspieler, er ist auch ein engagierter Tierrechts-Aktivist. Am future festival 2020 läuft sein neuester Film als Produzent. 

Der Film “The Animal People” ist die wahre Geschichte von sechs jungen Menschen, die für ihr Tierrechts-Engagement für Jahre in US-Hochsicherheitsgefängnissen weggeschlossen wurden. 

Es geht in dieser Doku nicht nur um Rede- und Demonstrationsfreiheit, sondern auch darum, wie Aktivisten von der Regierung und den Strafverfolgungsbehörden behandelt werden, wenn es um wirtschaftliche Ungleichheit, systematischen Rassismus und Tierquälerei geht.

The Animal People ist ein erschreckendes Porträt dessen, was passiert, wenn Aktivismus die Institutionen der Macht durcheinander bringt. 

Der Film läuft am Samstag, 17.30 Uhr im Karl der Grosse und ist eine Premiere in Zürich. 

https://films-for-future.org/films-for-future-festival-2020/filmuebersicht/#the_animal_people

Posted by Edwin Moser

Flyer, Plakate alles da, ab morgen geht der Vorverkauf los

Festival Flyer

Nach intensiver Arbeit und vielen Entwürfen sind nun endlich unsere Flyer und Plakate eingetroffen. Wir sind sehr zufrieden. Morgen, also ab  dem 6. Februar geht der Vorverkauf los und wir freuen uns, endlich mit den Informationen ans Publikum zu gelangen. Gleichzeitig konnten wir viele spannende Expert*innen und Moderator*innen für das Festival gewinnen. Das wird sicher sehr spannende Diskussionen geben. Bitte erzählt vom Festival und ladet eure Freunde ein.

Christina, Edwin und Judith

 

Posted by Christina Marchand in About_films_for_future, Festival2020