Filmempfehlungen

Das Internet ist voll von Filmen und Infos zu den wichtigsten Umwelt- und Zukunftsthemen. Wir wollen euch die Suche erleichtern und empfehlen hier unregelmässig Filme, die hoch aktuell sind und die ihr gesehen haben solltet. Viel Spass!

The Economics of Happiness 
– Unsere Filmempfehlung am 8. Mai 2020

von Helena Norberg-Hodge, 2011, 68 Min

Deutscher Titel: Die Ökonomie des Glücks

Filminfo: Die wirtschaftliche Globalisierung hat zu einer massiven Ausweitung des Umfangs und der Macht von Großunternehmen und Banken geführt. Sie hat auch fast alle Probleme, mit denen wir konfrontiert sind, verschlimmert: Fundamentalismus und ethnische Konflikte, Klimachaos und Artensterben, finanzielle Instabilität und Arbeitslosigkeit. Es gibt auch persönliche Kosten. Für die Mehrheit der Menschen auf dem Planeten wird das Leben immer stressiger. Wir haben weniger Zeit für Freunde und Familie, und wir sehen uns bei der Arbeit zunehmendem Druck ausgesetzt.

Die Ökonomie des Glücks beschreibt eine Welt, die sich gleichzeitig in zwei entgegengesetzte Richtungen bewegt. Auf der einen Seite fördern Regierung und Großunternehmen weiterhin die Globalisierung und die Konsolidierung der Macht von Unternehmen. Gleichzeitig wehren sich Menschen auf der ganzen Welt gegen diese Politik und fordern eine Neuregulierung von Handel und Finanzen – und fernab der alten Machtinstitutionen beginnen sie, eine ganz andere Zukunft zu schmieden. Gemeinschaften kommen zusammen, um eine menschlichere Dimension und ökologische Ökonomien auf der Grundlage eines neuen Paradigmas – einer Ökonomie der Lokalisierung – wieder aufzubauen.

Gratis auf films for action im Mai zu sehen


Entkolonisieren – Lehrjahre
– Unsere Filmempfehlung am 4. Mai 2020

von Karim Miské und Marc Ball, 2019, Frankreich, 3 Teile, gesamt 162 Min
 
Nur noch bis morgen online: Was können wir aus der Geschichte der Dekolonisierung lernen? Es gibt viele Parallelen zur gegenwärtiger Politik um Klima, Demokratie und Finanzen. Wer diese wertvollen Beiträge noch nicht gesehen hat, kann sie bis morgen Di. 5. Mai auf Arte anschauen.
 
Von Algerien über Indien bis Vietnam erzählt ARTE in drei Teilen die Geschichte der Dekolonisierung. Teil 1/3: Die heldenhafte Prinzessin: Nachdem sie von der mächtigen British East India Company enteignet wird, schließt sich die Rani von Jhansi dem Sepoyaufstand an – der ersten großen Revolte in der Kolonialgeschichte. Hier geht´s zur Mediathek auf Arte
 
 

Chasing Ice – Unsere Filmempfehlung am 20. April 2020

USA 2012 | 75 min | OmU | Regie: Jeff Orlowski | Autor: Mark Monroe | Kamera: Jeff Orlowski | Musik: J. Ralph | Mit: James Balog, Svavar Jonatansson, Adam LeWinter, Louie Psihoyos u.a.

Jetzt gratis anschauen auf filmsforaction.com

Extremer Schwund: Im Sommer 2019 hat Grönland mehr Eis verloren als jemals zuvor seit Beginn der AufzeichnungenDer Eisverlust im Jahr 2019 allein war groß genug, um den globalen Meeresspiegel um 1,5 Millimeter anzuheben, so die Forscher.

Filminfo: Für seinen Film Chasing Ice arbeitete der anerkannte Naturfotograf und Wissenschaftler James Balog mit speziell entwickelten Zeitrafferkameras. Mit diesen technisch revolutionären Kameras zeichnete er über mehrere Jahre die Veränderung der Gletscher auf. Es entstanden atemberaubende Bilder von den Folgen der Erderwärmung unseres fragilen Planeten. Balogs beeindruckende Zeitrafferaufnahmen von ästhetischer Schönheit verwandeln Jahre in Sekunden. Er zeigt, wie Berge aus Eis, die bereits seit Jahrhunderten existieren, in rasender Geschwindigkeit verschwinden.

Chasing Ice erhielt über 30 Auszeichnung bei internationalen Filmfestivals, unter anderem bei Sundance Filmfestival. Weitere Infos zum Film: http://www.chasingice.com/


Slow Fashion: Wertschätzen statt wegwerfen 
– Unsere Filmempfehlung am 14. April 2020

von Karin Moser, 2020, 30 Min., nur bis 16. April 2020 auf SRF
 

Europa im Kleiderrausch. Rund 100 Milliarden Teile werden jedes Jahr neu produziert. Fast Fashion nennt sich das: Alle paar Wochen die nächste Kollektion – immer mehr, immer schneller, immer billiger. Die Herstellung verbraucht gewaltige Ressourcen an Wasser und Energie. Jetzt auf SRF bis 16. April 2020

Schockierend: Über die Hälfte der Kleider entsorgen die Käuferinnen und Käufer innerhalb eines Jahres. Die Bewegung Slow Fashion wehrt sich gegen diesen Raubbau. Und sie gewinnt immer mehr Anhängerinnen und Anhänger. Es geht um Wertschätzung, um Verzicht und um neue Ideen.
Öko-Designer präsentieren heute Innovationen. Aus Plastikflaschen entsteht ein seidenartiges Kleid, aus alten Jeans werden neue Fasern gewonnen. Slow Fashion ist längst raus aus der Alternativecke und gilt als Zukunftsmarkt. Der Druck auf die Fast-Fashion-Hersteller wächst. Muss die Gesellschaft Mode neu denken?

Ein «NZZ Format» über den enormen Ressourcenverschleiss der Fashionindustrie und Konsumentinnen und Konsumenten, die einen Systemwechsel fordern.


Das grosse Insektensterben
– Unsere Filmempfehlung am 11. April 2020

 
von Torsten Mehltretter, 2019, D, 53 Min
 
Drei Viertel des globalen Insektenbestandes sind in den letzten 30 Jahren verschwunden – viele Arten sind unwiederbringlich ausgestorben. Einige Wissenschaftler sprechen deshalb vom sechsten großen Arten- und Individuensterben auf unserem Planeten. Nüchterne Wahrheit: Schuld ist der Mensch. Die Dokumentation verdeutlicht die dramatischen Folgen, die dieses bislang verkannte und unterschätzte Desaster haben wird – für alle Erdbewohner. Jetzt auf Arte anschauen bis 3. Mai 2020
 
Torsten Mehltretter ist sei 2002 Redakteur/leitender Redakteur für Fremd- und Auftragsproduktionen bei “SPIEGEL TV” dabei zahlreiche Reportagen und Dokumentationen für die Sender VOX, Sat1 und das ZDF.